Rohbauversicherung

Für ein sich im Rohbau befindliches Gebäude ist eine Absicherung gegen bestimmte Gefahren ebenso notwendig wie für ein fertiggestelltes Gebäude. Gemäß den allgemeinen Versicherungsbedingungen gilt im Rahmen der Wohngebäudeversicherung ein nicht bezugsfertiges Gebäude für die Gefahr Feuer, sofern es dem Versicherer angezeigt wurde, als versichert.

In der Praxis bieten die Versicherer den Versicherungsschutz für den Rohbau in Form der Feuer Rohbauversicherung an. Als Bedingungswerk gelten die allgemeinen Wohngebäude Versicherungsbedingungen mit einer zusätzlichen Vereinbarung, die den Versicherungsschutz für den Rohbau zeitlich begrenzt.

Die Feuer Rohbauversicherung ist prämienfrei, sofern gewährleistet wird, dass das fertiggestellte Wohngebäude bei dem selben Wohngebäudeversicherer weiter versichert wird. Die Absicherung weiterer Gefahren während der Rohbauphase ist nur über die Bauleistungsversicherung möglich.

Werbung

Weitere Informationen über die Rohbauversicherung

Für das noch nicht bezugsfertige Gebäude wird Versicherungsschutz durch die Feuer Rohbauversicherung gegen die Gefahren Brand, Blitzschlag, Explosion und Absturz von Luftfahrzeugen angeboten.

Bei Abschluss einer anschließenden Wohngebäudeversicherung ist der Einschluss in der Regel für eine Bauzeit von z.B. sechs oder zwölf Monaten prämienfrei enthalten. Sie sollten sich also schon vor Beginn der Bauphase über eine entsprechende Rohbauversicherung (Feuerrohbauversicherung) informieren und diese rechtzeitig (spätestens mit dem Beginn Ihres Bauvorhaben) abschliessen.

Rohbauversicherung für Gewerbe und Industrie

Für Rohbauten ist eine besondere Position in der Deklaration und im Versicherungsschein der Feuerrohbauversicherung zu bilden. Grundsätzlich sind zwei Ansätze zur Festsetzung der Versicherungssumme denkbar.

Entweder wird von Anfang an die volle Versicherungssumme zu einem reduzierten Prämiensatz festgelegt, oder die Versicherungssumme wird an den jeweiligen Baufortschritt angepasst.

Während für baulich und räumlich von den übrigen Betriebsbauten getrennt errichtete Bauten ein ermäßigter Prämiensatz berechnet wird, kommt für Anbauten grundsätzlich der Prämiensatz des erweiterten Betriebes zur Anwendung.

Bei der Feuer-Rohbauversicherung ist nur das Interesse des Versicherungsnehmers gedeckt. Das Eigentum des Bauunternehmers (z. B. Baustoffe, Werkzeuge und Baugerüste) kann über eine Bauleistungsversicherung gedeckt werden.

Rohbauversicherung für Wohngebäude

Feuerschäden am Rohbau deckt die Wohngebäudeversicherung beitragsfrei für sechs Monate (vielfach auch zwölf Monate) ab. Der Versicherungsschutz in der Leitungswasser- und Sturmversicherung beginnt erst bei Bezugsfertigkeit des Gebäudes.

Es ist deshalb ratsam, die Wohngebäudeversicherung bereits bei Baubeginn abzuschließen. Nach Abschluss der Bauphase besteht der reguläre Versicherungsschutz ohne Unterbrechung.

Warum ist eine Rohbauversicherung sinnvoll

Ein eigenes Haus zu bauen, ist für die meisten ein großer Traum, den sich nur wenige erfüllen können. Um sich vor Ärger und finanziellen Entschädigungsleistungen zu schützen, sollten künftige Bauherren sich schon vor Baubeginn auch über die benötigten Versicherungen informieren, welche diese und den Bau selber vor bestimmten Gefahren schützen und absichern. Daher zählt die Rohbauversicherung (auch Feuerrohbauversicherung genannt) neben der Bauherrenhaftplficht mit zu den wichtigsten Bauversicherungen.

Um die sich im Bau befindliche Immobilie selber abzusichern, bieten die Wohngebäudeversicherer einen Versicherungsschutz für den Rohbau in Form der Rohbauversicherung an. Zugrunde liegen hierfür die allgemeinen Wohngebäude Versicherungsbedingungen welche im Rahmen einer zusätzlichen Vereinbarung, eine zeitliche Begrenzung für den Versicherungsschutz vorsieht. Die Rohbauversicherung ist kostenlos, insofern sich entschieden wird, dass das fertiggestellte Wohngebäude weiter bei dem selben Wohngebäudeversicherer versichert wird. Weitere Gefahreneinschlüsse für die Rohbauphase wird nur über zusätzliche Bauleistungsversicherung ermöglicht.

Eine der verbesserten Leistungen der VGB 2010 sieht vor, dass die Rohbauversicherung bis zu 24 Monate (bisher galten hierfür 6 oder 12 Monate) gegen Schäden welche durch Feuer, Sturm oder Hagel entstanden sind abgeschlossen werden kann.

Eine Immobilie, welche sich in der Rohbauphase befindet unterliegt ebenso einem großen Gefahrenpotential, wie das fertiggestellte Haus selber und sollte daher genauso gegen Beschädigungen, oder Zerstörung wie beispielsweise durch Feuer versichert werden. Gemäß den allgemeinen Versicherungsbedingungen (VGB) besteht durch die Rohbauversicherung für ein nicht bezugsfertiges Gebäude kein Versicherungsschutz welche durch Beschädigungen durch Leitungswasser, Rohrbruch, Frost, Sturm und Hagel entstanden sind. Dennoch ist es sinnvoll, eine entsprechende Rohbauversicherung abzuschliessen, zumal diese mit keinerlei Kosten verbunden ist, insofern sie den Vertrag beim selben Versicherer nach Beendigung des Bauvorhabens in eine Wohngebäudeversicherung umwandeln, bzw. diesen verlängern.

Empfehlungen und Tipps zur Rohbauversicherung

Mit dem Abschluß einer Rohbauversicherung sichern Sie Ihr Bauvorhaben bereits vom ersten Moment gegen Gefahren und Risiken des täglichen Alltags ab. Durch den auf unserer Seite integrierten Rohbauversicherung Vergleich haben Sie eine zeitsparende Möglichkeit, eine gute und günstige Rohbauversicherung zu finden.


^