Leitungswasserversicherung

Von der Kfz-Kaskoversicherung einmal abgesehen, ist es im Sachversicherungsbereich die Leitungswasserversicherung, die im Schadenfall die Gerichte mit am meisten beschäftigt. Dies ist nicht zuletzt auf die nicht leicht zu durchschauenden Versicherungsbedingungen zurückzuführen. Insbesondere die Bestimmungen über die versicherten Gefahren und die Unterscheidung zwischen Durchnässungsschäden und Bruchschäden sind hier zu bemängeln. Wenngleich das Risiko aus der Wasserversorgung eines Objektes im Vergleich zum Feuerschadenrisiko nicht sehr ausgeprägt ist, kann das Schadenpotenzial je nach den betrieblichen und örtlichen Verhältnissen jedoch recht hoch sein, vor allem dann, wenn in größerem Umfang wasserempfindliche Sachen auf engem Raum konzentriert sind.
Der Abschluss einer Leitungswasserversicherung sollte deshalb in die risikostrategischen Überlegungen einbezogen werden.


Versicherungsgebiet: Gebäudeversicherung

Themenübersicht und Auswahlmenü zur Leitungswasserversicherung

Werbung


^